Publikationstermin: 13. Juni 2022

Auf der Brücke über die B75 werden Gleise verlegt

Damit die Straßenbahnen der Linie 1 zukünftig die B75 queren können, werden Gleise auf der bestehenden Brücke verlegt. Damit diese Arbeiten durchgeführt werden können, braucht es Platz. In diesem Fall die gesamte zur Verfügung stehende Fläche. Daher wird die Brücke für den Verkehr vorübergehend gesperrt. Für manch Huchtinger:in ein vertrautes Szenario: Bereits während der Bauzeit des Überführungsbauwerkes vor rund sechs Jahren war ein Queren der Bundesstraße lediglich zu Fuß oder mit dem Rad möglich, für Autos und Busse war an der Heinrich-Plett-Allee Schluss. Für die Gleisverlegung wird die Brücke nun noch einmal gesperrt. Der Ringbusverkehr wird in Höhe der Heinrich-Plett-Allee unterbrochen, die Aus- und Abfahrten der Bundesstraße bleiben allerdings frei. Für Fußgänger:innen und Radfahrende wird es einen kombinierten Weg über die Brücke geben.

Die gute Nachricht ist: Die Brücke wurde bereits bei ihrer Errichtung vorsorglich mit einem Gleisbett geplant und gebaut, so fällt die Sperrung diesmal verhältnismäßig kurz aus (voraussichtliche Freigabe der Brücke ist Mitte Juli). Die Vorbereitungen zur Verlegung der Gleise sind in vollem Gange – wie schnell das geht, lässt sich jeden Tag am Baufortschritt erkennen.

Die empfohlene Umleitungen finden Sie hier. Aktuelle Informationen zum Ringbusverkehr sind hier nachzulesen.