Umstieg erleichtern

Informationen zum Planungs­prozess

Um den Umstieg vom Auto auf umweltfreundliche Verkehrsmittel (Fuß-, Rad-, Bus- und Bahnverkehr sowie Car-Sharing-Angebote) für alle Menschen interessant zu machen, werden die Linien 1 und 8 des bremischen Straßenbahnnetzes in den kommenden Jahren verlängert. Diese erreichen dann den Stadtteil Huchting und darüber hinaus die niedersächsischen Gemeinden Weyhe und Stuhr. Ziel ist die Inbetriebnahme der Strecke der Linie 1 im Jahr 2024. Auf der Linie 8 sollen voraussichtlich ab 2024 die Bahnen fahren.

Die Finanzierung der Baukosten erfolgt über Gelder aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (Straßenbahn- und S-Bahn-bezogene Bundesmittel), aus dem bremischen ÖPNV-Gesetz (ÖPNV-bezogene Landesmittel) und aus einem Teil des bremischen Haushaltes der Senatorin für Mobilität.

Wer direkt bei den niedersächsischen Gemeinden Weyhe und Stuhr oder der Stadt Bremen weiterlesen möchte, findet hier Entsprechendes zum Thema Anbindung und Verlängerung der Linien 1 und 8:

Informationen der Gemeinde Weyhe

Informationen der Gemeinde Stuhr

Informationen der Freien Hansestadt Bremen