Linie 1
Publiziert am: 23. Januar 2024

Kurze Wege am Roland-Center

Die neue Umsteigeanlage für Busse ist in Betrieb. Die Linien 52, 55, 57 und 58 stoppen direkt neben der Haltestelle für die Straßenbahnen –  und damit wieder direkt vor dem Roland-Center. Die Regionalbusse des Verkehrsverbunds Bremen/Niedersachsen (VBN) der Linien 113, 201, 204, 214 und 227 halten aufgrund der Bauarbeiten zunächst weiterhin auf der provisorischen Umsteigeanlage.

Die neu gestaltete Umsteigeanlage am Roland-Center steigert die Attraktivität des Nahverkehrs und führt zu einer verkehrlichen Entlastung des Stadtteils. Kurze Umsteigewege zwischen Bussen und Straßenbahnen machen es künftig Berufs-Pendlerinnen und -Pendlern einfacher, das Auto einmal stehen zu lassen und stattdessen mit der Straßenbahn in die Bremer City zu fahren. Dies wirkt sich entlastend auf die Bundesstraße 75 und die Stadtteile aus.

»Mit dem Betriebsstart der neuen Umsteigeanlage am Roland-Center ist ein weiterer gemeinsamer Schritt hin zu einem leistungsstarken, komfortablen und barrierefreien ÖPNV gelungen. Nach fast zwei Jahren Bauzeit wird der Nahverkehr für die Menschen in Huchting damit wieder spürbar verbessert«, sagt Bremens Mobilitätssenatorin Özlem Ünsal.

Sie fügt hinzu: »Zugleich schreiten die Arbeiten für die Verlängerung der Linie 1 quer durch Huchting bis zur Brüsseler Straße weiter voran. Mit der Verlängerung der Linie 1 können dann in Zukunft die Huchtingerinnen und Huchtinger nicht nur zum Roland-Center, sondern umsteigefrei in die Innenstadt fahren – das bedeutet: weniger Lärm, weniger Emissionen und weniger Stress für die Menschen im Stadtteil. Das stärkt nicht nur unser Quartier, sondern auch die interkommunale Zusammenarbeit mit Weyhe und Stuhr. Ich danke unserem Amt für Straßen und Verkehr sowie allen weiteren Beteiligten für den hervorragenden Einsatz.«

»Mit der neuen Umsteigeanlage am Roland-Center erwartet die Fahrgäste nach der knapp zweijährigen Umbauphase nun deutlich mehr Komfort«, betont Thorsten Harder, Technischer Vorstand der BSAG. »Die Umsteigewege zwischen Bus und Bahn sind kürzer, übersichtlicher und einfacher. Zudem wurde die Haltestelle barrierefrei gestaltet, sodass der Ein- und Ausstieg in die Busse für alle bequem ohne Hürden möglich ist«. Damit gehe die BSAG an diesem wichtigen Drehkreuz einen weiteren Schritt hin zu einem barrierefreien Öffentlichen Personennahverkehr in Bremen. 

»Wir Huchtingerinnen und Huchtinger wünschen uns, dass die Belange des Stadtteils Huchting einschließlich des Stadtteilzentrums sowie des Roland-Centers weiter berücksichtigt werden und die nächsten Meilensteine zeitnah, ohne große Verzögerungen folgen werden. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme – auch in Teilen/Abschnitten – hat für unseren Stadtteil hohe Priorität«, betont Ortsamtsleiter Christian Schlesselmann.

 

© GfG / Gruppe für Gestaltung
© BSAG
Foto zeigt (v.l.): Thorsten Harder (BSAG-Vorstand), Martina Seifert (CDU, Verkehrsausschuss Beirat Huchting), Christian Schlesselmann (Ortsamtsleiter Huchting), Rick Graue (Leitung Amt für Straßen und Verkehr) und Özlem Ünsal (Bremens Mobilitätssenatorin)
© BSAG
© BSAG