Stimmen zum Projekt

Die Verlängerungen der Linien 1 und 8 werden als gemeinsames Projekt der Freien Hansestadt Bremen und der Gemeinden Stuhr und Weyhe von der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau (SKUMS) koordiniert. Das Amt für Straßen und Verkehr (ASV) und die Bremen-Thedinghauser Eisenbahngesellschaft (BTE) sind verantwortlich für den Bau der Bahnlinien. Unterstützt und begleitet wird das Vorhaben von der Bremer Straßenbahn AG (BSAG). Die Consult Team Bremen GmbH (CTB) ist Projektsteuerer und behält den Überblick über alle Aufgaben und die zeitliche Abfolge der Arbeiten.

Dr. Maike Schaefer

Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau (SKUMS)

»Die gemeinsam mit den Gemeinden Stuhr und Weyhe geplanten Verlängerungen der Linien 1 und 8 sind ein wichtiger Baustein für eine nachhaltige Mobilität in unserer Region. Ich freue mich sehr, dass nach langer Planungszeit das Projekt Realität werden kann.«

Mehr erfahren

Stephan Korte

Bürgermeister Gemeinde Stuhr

»Mit dem Ausbau der Linien 1 und 8 erreichen wir ein stark erhöhtes Maß an Mobilität für diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die sonst auf Bringdienste oder eigene Pkws angewiesen sind. Ich denke da insbesondere an die älteren und jüngeren Menschen, welche sich mithilfe einer regelmäßig und verlässlich fahrenden Bahn freier und selbständiger bewegen können.«

Mehr erfahren

Frank Seidel

Bürgermeister Gemeinde Weyhe

»Für Kommunen hat das Thema Nachhaltigkeit im Verkehr einen hohen Stellenwert. In wirtschaftlich und funktional so eng verflochtenen Regionen wie der unseren sind auch die vielen Pendler:innen, die jeden Tag auf den verschiedenen Verkehrswegen zwischen Bremen und Niedersachsen unterwegs sind, ein wichtiger Faktor.«

Mehr erfahren

Heike Reiche

Abteilungsleitung im Amt für Straßen und Verkehr (ASV)

»Für eine zukunftsorientierte Infrastruktur ist die Erweiterung des Straßenbahnliniennetzes ein wichtiger Baustein. Ich freue mich sehr, dass wir jetzt mit der Realisierung dieses Projektes starten können.«

Mehr erfahren

Volker Klemm

Geschäftsführer Bremen Thedinghauser Eisenbahngesellschaft (BTE)

»Die Linien 1 und 8 bieten für alle Menschen in der Stadt und in der Region aus Umweltgesichtspunkten eine Bereicherung und tragen ihren Anteil zum Klimaschutz bei.«

Mehr erfahren

Hajo Müller

Vorstand Bremer Straßenbahn AG (BSAG)

»Wir befördern nicht nur Menschen, wir verbinden sie. Mit dem Ausbau der Linien 1 und 8 gibt es eine weitere komfortable, sichere und umweltgerechte Verbindung der beiden Bundesländer Bremen und Niedersachsen. Weyhe, Stuhr und die Hansestadt bilden eine höchst attraktive Region, die dann über die Schiene erschlossen und erlebt werden kann. Diese Verbindung wünschen sich die Menschen auf beiden Seiten der Landesgrenze schon seit Jahrzehnten. Jetzt wird sie Realität!«

Mehr erfahren

Katrin Schrader

Geschäftsführerin Consult Team Bremen (CTB)

»Die Ausführung der Linie 1 ist in vollem Gange. Bei der Linie 8 ist nun auch das Baurecht erteilt worden, so dass demnächst hier die ersten Arbeiten beginnen können. Wir freuen uns als Projektsteuerer den weiteren Weg zu begleiten.«

Mehr erfahren