Stephan Korte - Bürgermeister Gemeinde Stuhr

Angleichung der Lebensumstände

» Mit dem Ausbau der Linien 1 und 8 erreichen wir ein stark erhöhtes Maß an Mobilität für diejenigen Bürgerinnen und Bürger, die sonst auf Bringdienste oder eigene Pkws angewiesen sind. Ich denke da insbesondere an den älteren sowie an den jüngeren Teil der Bevölkerung, welcher sich mithilfe einer regelmäßig und verlässlich fahrenden Bahn freier und selbständiger bewegen könnte. «

Seit dem 14. Februar 2020 ist Stephan Korte Bürgermeister der Gemeinde Stuhr. Bereits vor seiner Wahl zum Stuhrer Bürgermeister hat Stephan Korte den Ausbau der Linie 8 befürwortet und freut sich nun darüber, dass das Vorhaben zügig Fahrt aufnimmt.

Die Verlängerungen der Straßenbahnlinien 1 und 8 bedeuten für den Bürgermeister, dem Ziel einer Angleichung der Lebensumstände einen großen Schritt näherzukommen: bessere und schnellere Anbindungen für bisher eher abseits gelegene Gegenden, eine Entzerrung des Individualverkehrs auf den Stuhrer Straßen sowie ein stark erhöhtes Maß an Mobilität für eine breite Bevölkerungsschicht.

Bei alledem will Korte weiterhin als Schnittstelle zwischen den Stuhrer Bürgerinnen und Bürgern und der Projektleitung fungieren und die Interessen der Stuhrer bei der Umsetzung des Vorhabens vertreten.

Weitere Stimmen zum Projekt